JoomlaTemplates.me by Discount Bluehost

Heilkraut des Monats September 2021 - Die Pfefferminze

pfefferminzeHeilkräuter sind für die Menschen schon immer von wichtiger Bedeutung.

Eine zentrale Stellung nimmt dabei die Pfefferminze ein.

 

Wussten Sie, dass die Pfefferminze das beliebteste Heilkraut in Deutschland ist?

In mehreren Erhebungen und Umfragen wurde festgestellt, dass die Pfefferminze das beliebteste Heilkraut der Deutschen ist.
Wir konsumieren sie nicht nur gerne als Tee, sondern kennen sie als Geschmacksträger in Kaugummis oder Bonbons.

Erfrischend gesunde Heilpflanze

Die Heilpflanze Pfefferminze wird bei Mundgeruch, bei einer Erkältung, bei Magenbeschwerden und bei Gelenksproblemen eingesetzt. Doch sie kann noch vieles mehr.

 

Hier zunächst als Überblick die schnellen Fakten zur Pfefferminze:

 

1.) In der Küche

Salate, Nachspeisen, Smoothies und natürlich der Tee, lieben es mit Pfefferminz verfeinert zu werden. Die Pflanze bringt eine Schwung von Frische und Beruhigung.

2.) Nährstoffe

Diese Heilpflanze enthält ätherische Öle (Menthol), Gerbstoffe, Bitterstoffe, Flavonoide, Enzyme und Valeriansäure.

3.) In der Medizin

Die Stoffe der Pfefferminze haben oft positive Wirkungen auf Muskulatur, Magen, Darm, Atemwege und helfen bei Kopfschmerzen.

4.) In der Botanik

Pfefferminze kommt aus der Familie der Lippenblütengewächse und dieser stammt ursprünglich aus England.


Positive Wirkungen der Pfefferminze

Magen und Darm

Pfefferminz zur Linderung von Magen und Darmproblemen ist schon lange eine beliebte Methode in der Heilpflanzenkunde. Angefangen von Magenkrämpfen, über Übelkeit, Blähungen und Durchfallerkrankungen, bis hin zu Gastritis, können eine Vielzahl an Erkrankungen gelindert werden.
Pfefferminz beinhaltet Menthol, welches beruhigende Wirkungen auf "beleidigte" Mägen aufweisen kann und die Muskeln des Verdauungstraktes beruhigt.

 

Gehirnleistung

Das Aroma von Pfefferminzölen kann die Aufmerksamkeit erhöhen und senkt Frust, Angst und Müdigkeit. Mehrere Studien untersuchten diese Funktion an jungen Erwachsenen vor einer Prüfung.

 

Schmerzlinderung beim Stillen

Beim Stillen kann es zu Reizungen der Brustwarzen kommen, welche schmerzen und rissig werden können. Minzöl oder Gel kann helfen die Schmerzen zu lindern und die Haut zu beruhigen.

 

Mundgeruch

Viele erfrischene Kaugummis und Lutschpastillen sind mit Pfefferminzgeschmack ausgerüstet und werben auch damit, dass sie den Mundgeruch vertreiben. Solche Mittel überdecken den Geruch jedoch nur für einen kurzen Zeitraum und können die Bakterien, welche diesen verursachen, nicht beseitigen.

Jedoch kann das Trinken von Pfefferminztee und das Kauen von frischen Blättern den Mundgerauch für einen weitaus längeren Zeitraum beseitigen und die Bakterien abtöten.

 

Wann sollte man auf Pfefferminze verzichten?

 

Allergische Reaktion

Beim Großteil der Einsätze ist die Verwendung von Pfefferminze auf Haut oder bei Einnahme durch den Mund völlig unbedenklich. Wichtig ist es jedoch darauf zu achten, ob es eventuell zu allergischen Reaktionen kommt. Mögliche Reaktionen beinhalten ein Anschwellen von Zunge und Lippen, Atemprobleme, sowie Hautausschläge.

Dosierung beachten

Das Wichtigste bei der Einnahme von Pfefferminzmitteln wie Pfefferminzöl ist die Dosierung. Zu viel Pfefferminzöl kann auch zu Problemen mit der Verdauung führen und bei sehr starker Dosierung auch giftige Eigenschaften haben, die sich auf die Nieren ausweiten.

 

Kinder und Babys

Auch sollte man Pfeffermzöl nicht an Babys oder Kleinkindern anwenden. Das Menthol kann unerwünschte Nebeneffekte verursachen und den Kindern schaden.

 

Pfefferminze in der Küche

Pfefferminze ist eine großartige Ergänzung zum Verfeinern einer Vielzahl an Speisen. Desserts, Suppen, Salate und erfrischende Getränke profitieren oftmals von der Pflanze.

Die Stoffe der Pfefferminzplfanze wirken antibakteriell, beruhigend, entzündungshemmend, keimtötend, galletreibend, krampflösend, schmerzstillend und tonisierend auf den Organismus.


 

Hier vier Beispiele für die Vielfalt, in der die Minze vorzufinden ist:

 

pfefferminze erdbeer  pfefferminze marokkanisch 
 Erdbeerminze

 Marokanische Minze

pfefferminze wasser pfefferminze zitronen
 Wasserminze Zitronenminze

 


Eine detaillierte Übersicht über die diversen Minzarten findet man auch bei Wikipedia:
Hier gelangen Sie direkt zu Wikipedia.....

 

trenner 1200

 

 

Zugriffe: 146

OGV Wetter

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.